Die Wohngruppe Annie ist eine Wohngruppe für junge Menschen mit Essstörungen. Dort können Mädchen und Jungen ab 12 Jahren sowie Jugendliche und auch junge Erwachsene aufgenommen werden, die an einer Anorexie (Magersucht) oder Bulimie (Ess-Brechsucht) leiden und eine Betreuung 24 Stunden täglich benötigen.


Essstörungen gehen gerade im jugendlichen Alter häufig einher mit Depressionen, verschiedenen Angst- und Zwangsstörungen oder gar Suizidgefahren, die eine deutlich höhere Betreuungsdichte erforderlich machen. In der Gruppe sind deshalb auch Intensivplätze vorhanden. Bei Annie ist rund um die Uhr pädagogisches Fachpersonal vor Ort. Neben der Mahlzeitenbegleitung können wir uns so kontinuierlich um die weiterführenden Themen und Anliegen der jungen Menschen kümmern und damit eine schrittweise Loslösung von der Erkrankung ermöglichen. Dabei kommen eine fortlaufende Ernährungsberatung und kunst- sowie körpertherapeutische Angebote ebenso zum Tragen wie Elemente der Traumapädagogik und der Verhaltenstherapie. Systemische Berater:innen begleiten die Familien der jungen Menschen, Eruieren familiäre Einflussfaktoren auf Krankheit und Gesundheit und arbeiten ggf. gemeinsam mit ihnen an notwendigen Veränderungen. Der Interdisziplinäre Therapeutische Dienst unterstützt die Bewohner:innen auf psychologischer Ebene, zudem erfolgt eine psychiatrische Versorgung durch externe Kooperationspartner.

Wohngruppe Annie K099

Setting:Wohngruppe junge Menschen
Standort:Herne
Plätze:9
Altersklasse:ab 12 Jahre
Betreuungsschlüssel:1:1 – 1:1,5, je nach Vereinbarung
Rechtliche Grundlage:§§ 27, 34, 35a, 41 SGB VIII
sowie §§ 53 und 54 SGB XII
Konzept-Download als PDF

Portrait Sabine Rabe-Lipp

Ansprechperson

Sabrina Rabe-Lipp

  • K007 Wohngruppe Modul
  • K065 / K066 Aufnahme-Diagnose-Gruppe (ADG)
  • K099 Annie
  • K144 Kleinstgruppe Wanne

0 23 23 ∙ 9 94 94 23

0176 ∙ 10 98 68 09

srabelipp@ev-khh.de